Petra Kulvicki

In der Lebensmitte angekommen, richte ich den Blick nach vorn!

Naturgemäß beschäftige ich mich – je älter ich werde – auch mit dem Thema Alter. Was bedeutet es für uns Frauen älter zu werden?

Zum Beispiel ist für mich die momentane Situation der Frauen jenseits der 40 ein zutiefst unerfreuliches, ungerechtes, politisches Ärgernis: Wie konnte es unsere Gesellschaft zulassen, dass ältere Frauen sang- und klanglos von der öffentlichen Bildfläche verschwinden – anstatt dass ihr Know How, ihre Erfahrung und ihre Weisheit zum Wohle aller höchst angesehen und nachgefragt werden?

In den Gesprächen mit Andrea Schneider und Ricki Strick entstand der dringende Wunsch, aktiv zu werden, den Austausch mit anderen Frauen suchen, gemeinsam den Status quo nicht länger hinzunehmen und ein positives, starkes Signal zu setzen.

Zu meiner Person:

  • Ich bin im Berufsleben Werberin und Inhaberin der Agentur Element Q in Wien.
  • Ich engagiere mich auf www.feel-well.at als feministische Aktivistin für ein bewusstes Altern.
  • Ich bin Mutter einer erwachsenen Tochter, ehemalige Alleinerzieherin, lebe in einer Partnerschaft, ich arbeite ehrenamtlich als Nachhilfelehrerin für Flüchtlinge und bin Coach eines Lehrlings.
  • Ich bin Katzenfreundin und lebe in einer WG mit Kater Emil.
  • Ich mache seit vielen Jahren Yoga, bin seit 30 Jahren Vegetarierin, lerne Portugiesisch, ich bin eyeem Fotografin und Brotbäckerin und werde irgendwann Soziologie studieren. Ich laufe gern im Wienerwald und im Schlosspark Schönbrunn.